Seiten

Rezension "Scherbenbilder - All about Love"


Heute möchte ich euch das Buch "Scherbenbilder - All about Love" von Melina Coniglio vostellen. Hier nochmal ein riesiges Dankeschön an die Autorin die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat! 

Erstmal ein paar Eckdaten zum Buch: Das Buch ist als E-Book für 6,99 € als auch als Taschenbuch für 11,95 € erhältlich.

Zum Inhalt: 
Drei Menschen. Drei Leben. Drei Schicksale.
Aiko,Kai und Mamoru sind Jugendliche, die unterschiedlicher nicht sein könnten und dennoch treffen ihre Welten durch puren Zufall aufeinander. Jeder von ihnen hat mit seinen ganz eigenen Problemen zu kämpfen und doch ist es genau das, was sie zusammenschweißt, ihre Seelen miteinander verbindet. Gemeinsam erleben sie das Jahr ihres Lebens, erfahren zum ersten Mal das Gefühl ehrlicher Liebe und knüpfen vermeintliche Freundschaften fürs Leben. Jedoch müssen auch sie irgendwann erkennen, dass nichts für immer ist und so bleiben ihnen am Ende nur die Scherben der Erinnerungen an eine einst wundervolle Zeit.

Meine Meinung zum Buch:
Erstmal zum Cover, ich finde die Gestaltung des Buches passt sehr gut zum Inhalt. Man sieht drei Leute die sich freundschaftlich umarmen doch die Scherben machen es interessant so das man gleich überlegt was passieren könnte.
Die Autorin hat einen wirklich sehr angenehmen Schreibstil den man leicht und flüssig lesen kann. Ich hatte das Gefühl beim lesen das sich die Autorin wirklich Mühe und auch Gedanken über die Ausarbeitung der Charaktere gemacht hat. Die Freundschaft zwischen Aiko, Kai und Mamoru war wirklich toll geschrieben. 
Zudem hat die Autorin nicht nur oberflächlich geschrieben sondern auch ein paar ernstere Themen mit eingebracht.

Mein Fazit: 
Der Roman hat mich sehr überzeugt und ich bin auch schon sehr gespannt wie es zwischen Aiko, Kai und Mamoru weitergeht. 

Meine Bewertung: 4/5 Sterne da ich hoffe das der zweite Band den ersten nochmal toppen kann. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen